www.miet-konditor.de Ihr Mietkonditor für einen Kuchentraum ...  Schwarzwälder Kirschtorte! www.miet-konditor.de nach oben Allgemeine Geschäftsbedingungen   (Constanze Sibylle Bauer) § 1 Geltung der Vertragsbedingungen Für die von mir angebotenen Dienstleistungen gelten im unternehmerischen Verkehr  ausschließlich diese Allgemeinen Vertragsbedingungen .Andere  Vertragsbedingungen finden keine Anwendung, es sei denn, die Vertragspartner  vereinbaren schriftlich etwas anderes.  § 2 Vertragsgegenstand, Leistungsumfang Gegenstand dieser Vertragsbedingungen ist die Erbringung von Dienstleistungen im  gastronomischen Bereich als Leihkoch/ Leihkonditor/  Mietkoch/Aushilfskoch/Service/Cateringservice.  § 3 Zahlungsmodalitäten  Es gelten die mit dem Auftraggeber vertraglich vereinbarten Lohnkosten zuzüglich  der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Der Stundensatz wird individuell nach Art und  Umfang des Einsatzes schriftlich mit dem Auftraggeber ausgehandelt. Die  Mindestbeschäftigungsdauer pro Tag beträgt 5 Stunden.  Die Lohnkosten  gelten an allen Tagen der Woche. Es gibt keine Aufschläge an  Wochenenden, Sonn-und Feiertagen.  Die Grundlage der Rechnungsstellung ist der Stundennachweis der vom  Auftragnehmer  täglich vorzulegen ist, und vom AG oder vom  einer vom AG  autorisierten Person  durch Unterschrift zu bestätigen ist.  Die vereinbarte Vergütung ist nach Erbringung der Dienstleistung und Eingang der  Rechnung beim Auftraggeber ohne Abzug fällig und innerhalb von 5 Tagen zu  zahlen. Bei einer Auftragsdauer von mehr als einer Woche erfolgt eine wöchentliche  Zwischenabrechnung.  Bei Auswärtseinsätzen mit Übernachtung wird  eine Pauschale für Kost und Logie  vereinbart, die der AG von der Rechnung  des AN in Abzug bringt, sofern der AG für  Kost und Logie sorgt.  § 4 Rücktritt und Haftung  Bei Stornierung oder Rücktritt von  erteilten Aufträgen  noch vor Arbeitsantritt durch  den Auftraggeber wird für den bereits entstandenen Aufwand bzw. den kurzfristigen  Arbeitsausfall des AN  eine Pauschale von  500.-€ netto  in Rechnung gestellt. Der  AN ist in diesem Fall nicht verpflichtet, die ihm tatsächlich entstandenen Kosten im  Einzelnen nachzuweisen.  Bei Aufträgen mit unbegrenzter Laufzeit ist die Beendigung dieses Auftrages 14  Tage vor Beendigung, schriftlich zu stellen. Diese Verpflichtung gilt für beide  Vertrags- Parteien.  Sollte der AN aus Gründen, die er persönlich nicht zu vertreten hat  während der  Ausübung seiner vertraglichen Tätigkeit, oder noch  vor Arbeitsbeginn nicht in der  Lage sein, den Auftrag auszuführen, so kann der Auftraggeber keinen Anspruch auf  Schadenersatz geltend machen. Gründe können  z. B. Krankheit oder höhere Gewalt  sein, auch alles was der AN persönlich nicht zu vertreten hat.  Der AN versichert im Besitz einer betrieblichen Haftpflicht-Versicherung zu sein.  Sämtliche  materiellen Schäden, die der AN in Ausübung seines  ihm übertragenen  Auftrages verursacht, werden durch diese Versicherung abgedeckt. Aus diesem  Grund sind Rechnungskürzungen aus Gründen, gleichgültig welcher Art, nicht  statthaft.  §5 Schlussbestimmungen Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein,  so bleibt der Vertrag im Übrigens wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung  gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschiften.   § 6 Erfüllungsort und Gerichtsstand  Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand  für alle Streitigkeiten ist Jena/Thüringen.  made by www.info-bsf.de
Miet-Konditor Miet-Kondtor